Grenzen überwinden

Schon nach zwanzig Seiten surrt der Kopf voller Begriffe iranisch, persisch, arabisch, etc… und nichts läßt sich so glasklar definieren, wie es sich nationalistisch begeisterte Menschen in ihren Fieberträumen wünschen. Dasselbe scheint im Übrigen auch für „die iranische Biene“ zu gelten. In Anführungszeichen deswegen, weil der Begriff an sich schon künstlich ist. Da gefällt mir die Lösung des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg. Die schreiben über die persische Biene, sprechen dann von den Honigbienen des Irans, zeigen ein Landkarte, die hauptsächlich Aserbeidschan und Armenien zeigt und am Ende gibt es Fotos einer irakischen Imkerei. Ein ausgezeichneter Mix wie ich finde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s