salām

Wir haben wieder nach Hause gefunden und ich fühle mich noch voller Iran, was nicht nur an den mindestens 5 zugelegten Kilos liegt. Die Reise war lang und recht schlaflos, am Ende war gerade noch Kraft da um Frau S. und Herr O. zu begrüßen und die frischen Datteln im Kühlschrank zu verstauen. Rosenwasser wäre jetzt was Gutes um herunter zu kommen, doch der Koffer mit Rosenwasser wird seinen Weg nach Hause erst morgen finden. Gepäck geht immer seine eigenen Wege, ähnlich den Socken. Und es gibt so viel zu erzählen und so viel zu berichten – morgen dann mehr. Ich träume jetzt von Steinen in türkis und Eis mit Karottensaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s