Abschweifen und zurückkehren

Herr P. meinte letztens belustigt, dass es auf meinem Blog gar nicht mehr um Bienen gehe. Das ist durchaus richtig, aber nur temporär, bis die Iranreise verdaut ist. Es ist momentan ja auch nicht gerade Imkerei-Hochsaison. Meine Stöcke vor unserer Haustüre auf gut 450m Seehöhe waren die letzten Tage in Nebel getaucht und haben, so spricht zumindest die Stockwindel, bereits eine Winterkugel gebildet. Bei meinem Stock auf gut 1000m Seehöhe schaut es hingegen ganz anders aus. 15° Grad, Rosen blühen und von Winterkugel keine Spur – die ArbeiterInnen kehren mit Pollenhöschen zurück. Kleine Pollenhöschen, aber dennoch. Folgendes Bild ist aus der Ausstellung „begreifbare impulse“ von Tone Fink (fotografiert im Jänner 2013 im Vorarlberger Landesmuseum in Bregenz). Pollenhöschen, so nennt man übrigens den Pollensammelappart am 3. Beinpaar der Biene. Auf diesem Bild schön gelb zu sehen. Und morgen dann wieder mehr über diesmal Shiraz und Persepolis…

IMG_2770

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s